Geboren 1936 in Karlsruhe.

Erste Ausbildung als Buchbinder.

1954 bis 1958 Tanzausbildung in der Gymnastikschule Härdl Munz in Karlsruhe, anschließend am Mary Wigman Studio, Berlin.

1958 bis 1960 Engagement in Mannheim

1960 bis 1961 Engagement in Frankfurt am Main

1961 bis 1971 Tänzer im corps de ballet an der Deutschen Oper Berlin –

ab 1964 als Solist.

1964 erste Choreographie in der Akademie der Künste

1967 erster eigener Abend  in der Akademie der Künste

1972 Preis des Verbandes Deutscher Kritiker für die Choreographie Die Folterungen der Beatrice Cenci

1972 bis 1975 Gründung und Leitung des Tanztheaters Darmstadt

1978 bis 1981 mit Reinhild Hoffmann Leiter des Bremer Tamztheaters.

Ab 1982  freier Tänzer und Choreograph.

1992 in Berlin verstorben

Letzte Ruhestätte im  Waldfriedhof Heerstraße